last update August-12-2017
Support wird nur für die Software (Android Version only) durch den Programmierer zur Verfügung
gestellt.
Aber nicht für die Tunes (Map's). Die verfügbaren Tunes (Map's) werden nur zur Verfügung
gestellt, Einzelheiten entnehmen Sie bitte der Beschreibung zum entsprechenden Tune,
alle weiteren Fragen handeln Sie bitte in den entsprechenden Foren ab.

FAQ Stand August-12-2017

Diese Liste der FAQ  wird stetig erweitert.
Für Anregungen jeglicher Art bin ich immer offen, schreibt mir einfach eine Email

- Welche Software Versionen gibt es von TuneECU?

- Was kostet die Software?

- Welche Kabel werden für TuneECU benötigt?

- Wo für steht der Begriff "OTG" und wo für ist das?

- Welche Protokolle müssen die Kabel unterstützen?

- Mit welchen Schnittstellen Geschwindigkeiten müssen die Kabel arbeiten können?      
                     
- Welche FTDI Treiber werden für das OBDII-Kabel  benötigt und wo finde ich diese?

- Probleme bei der Installation der FTDI-Treiber?

- Was mache ich, wenn versehentlich falsche Treiber installiert wurden?

- Wie stelle ich fest, ob mein OBDII-Kabel diesen FTDI Chip hat?     

- Funktionieren die TuneBoy-Kabel mit TuneECU?
                
- Funktioniert das TuneECU-Kabel mit TuneBoy/TuneEdit?

- Funktioniert das ELM 327 (bluetooth) mit TuneECU

- TuneECU startet nicht     

- TuneECU bringt die Meldung------Falscher Key 

- TuneECU bringt beim öffnen einer Map die Meldung----------Index lag außerhalb des Bereichs.....      


- Die Verbindung von TuneECU ist instabil

- TuneECU verbindet sich nicht mit der ECU      

- Nach dem letzten Windows Update startet TuneECU nicht mehr oder bringt beim laden einer Map
  nur noch Fehlermeldungen.   
     

- Welches Tune bzw. welche Map ist die Richtige für mein Bike ?     


- Es kommt folgende Meldung beim Versuch eine Map in TuneECU zu öffnen.
          "common language runtime detected an invalid program"
          "Common Language Runtime hat ein ungültiges Programm erkannt"
           
- Das Auslesen der ECU bricht bei 99% ab

- Beim Auslesen kommt die Meldung "Unknown Tune" (unbekanntes Tune)
                  

- Beim einspielen eines Tune in die ECU, bricht der Vorgang bei 99% ab und nur durch die
  Recover-Funktion,
lässt sich die ECU wieder beleben.


-  Wie die ECU nach einem missglückten Download wieder herstellen?

- Tankanzeige funktioniert nicht mehr, wenn ein neues Tune auf die ECU geladen wurde

                                    
- Meldung Tune ist für diese ECU nicht zulässig.
                 

- Warum ändern sich nach dem Import einer PCIII- oder PC_V Map die Werte in den F-Tabellen nicht?

  
- Kann TuneECU PCIII- und PC-V Maps aus einer Zylinder-Selektiven Abstimmung importieren? 

- Warum kann ich meine Lambdasonde nicht unter Map Edit abschalten, bzw. kann der Haken
  nicht entfernt werden?


- Warum wird im Menü die Funktion "Map bearbeiten" nicht angezeigt?

- Was ist die VIN (FIN) und wo finde ich diese?

- In der Tune Liste taucht immer wieder die Abkürzung "TORS" auf. Was ist das?
             
- Verbindungsprobleme die weder der Software noch dem Bike oder dem Computer zu zuordnen
  sind, können auch an der schlechten Qualität einiger OBDII- Kabel liegen.


- Probleme beim Installieren der Treiber, beim zuordnen der Treiber bringt Windows die
  Fehlermeldungen:  keine Hardware gefunden.
  Oder unter Android bringt TuneECU die Fehlermeldung "NO FTDI devive found"


- SAGEM ECU, die Anzeige für TPS zeigt bei Vollast nur Werte um die 70 % an.

- Der Motor startet nach dem aufspielen einer Map nicht mehr.

- KTM 690 Modelle: was ist das so genannte EFI und EPT Map?

- Anpassung Tachometer: Warum wirken sich die gemachten Änderungen bei den ABS-Modellen
  Speed Triple 1050, Speed Triple 1050 R und Tiger800 XC nicht aus?

- Kann mit TuneECU die Anzeige für den Wartungsintervall zurückgesetzt werden ?

- Welches Betriebssystem ist für TuneECU erforderlich?

- Läuft TuneECU auch auf einem MAC Computer?

- F und I Tabellen der Benelli Modelle TnT Sport,TnT CR, TreK1130, TnT Standard und TNT R160,
  wo für sind Map0 und Map1 ?

- Wie kann ich, wenn erforderlich, den Support erreichen?

- Nach einem Update der Android Version, findet TuneECU das Steuergerät nicht oder
  TuneECU für Android stürzt beim Start ab.


- Ich kann Im Google Play Store die App nicht kaufen bzw. installieren, mein Gerät wird als
  inkompatibel angezeigt.

Welche Software Versionen gibt es von TuneECU

  • TuneECU für Windows PC Systeme (Freeware) Die Windows Version wird nicht mehr weiterentwickelt (Stand Nov. 2016).
  • TuneECU für Android Systeme (Kostenpflichtig) TuneECU für Android, ist im Google Play Store erhältlich.
  • Auch eine Lite Version für Android ist im Google Play Store erhältlich

Was kostet die Software?

  • TuneECU für Windows ist kostenlos.
  • TuneECU für Android, kostet  € 11,99 und ist nur über den Google Play Store erhältlich.
  • TuneECU lite für Android, kostet  € 4,79 und ist ebenfalls nur über den Google Play Store erhältlich.

Der Unterschied der beiden Android-Versionen ist der Funktionsumfang, die Lite Version kann
nur via Bluetooth
verwendet werden und unterstützt grundsätzlich nur anstehende Service-Arbeiten wie Fehlerdiagnose und Einstellarbeiten, bietet aber Keine Unterstützung für das Auslesen der Map und auch
kein Umprogrammieren der ECU.

Welche Kabel werden für TuneECU benötigt?
                 Für  Windows Versionen:
                 Für Triumph, Aprilia, KTM (Sagem und Keihin) und für die Benelli-Sagem Modelle:
                 Es wird ein USB-OBDII-Kabel mit FTDI-Chip benötigt, das Kabel wird meistens mit unter der
                 Bezeichnung 
KKL OBD2 Diagnose Interface VAG COM 409.1 USB - VW Audi geführt.
                 Viele der Kabel, welche über Auktionsplattformen angeboten werden, sind sehr oft nicht zu
                 empfehlen, da diese oft nicht die erforderliche Qualität haben und/oder nicht über den
                 erforderlichen FTDI-Chip verfügen.
                 Da lieber einige Euros mehr investieren und Kabel aus zuverlässigen Quellen erwerben.
                 Folgend eine Bezugsquellen in England, das dort angebotenen Kabel ist speziell mit 
TuneECU 
                 getestet worden. 
Firma TwinPower.
                 
                 Achtung
, es gibt Kabel, wo der Hersteller den Chip umprogrammiert hat, so das die passenden
                 Treiber beim Hersteller des Kabels gegen Entgeld erworben werden müssen da die FTDI -  
                 Standard-Treiber nicht installiert werden können. Leider gibt es keine gesicherten Erkenntnisse,
                 um welche Kabelhersteller es sich dabei handelt. 

                 Weitere Bezugsquellen sind unter http://www.tuneecu.com/links.html aufgeführt.

                 Für Android Vollversion:
                 Für die Android Vollversion wird noch ein Host-Kabel oder ein Host-Adapter benötigt
                 (auch OTG Kabel / OTG Adapter genannt) das vorhandene FTDI-Kabel und die
                 Adapter für KTM, Aprillia, & Benelli, können weiter verwendet werden.
                 Optional kann für die Android Version auch ein Bluetooth Adapter wie das ELM327 Vers. 1.4
                 oder 1.5 benutzt werden, jedoch mit Einschränkung.
                 Das Auslesen der ECU und das Programmieren der ECU sind bei einer Verbindung via
                 Bluetooth deaktiviert.
       

                 Für die Android Lite Version:
                 Wird  nur ein Bluetooth Adapter wie das ELM327 Vers. 1.4 bzw. 1.5 benötigt, die Lite Version
                 kann nur via Bluetooth verwendet werden. Keine Unterstützung für das Auslesen der Map und
                 auch kein Programmieren möglich. Die Lite Version ist nur für Service-Arbeiten ausgelegt.

                 Für die unterstützten KTM Modelle:
                 Für  KTM wird noch ein Adapterkabel benötigt, Infos zu diesem Adapterkabel gibt es hier.
                 Für die unterstützten Aprilia Modelle:
                 Für Aprilia wird noch ein Adapterkabel benötigt, Infos zu diesem Adapterkabel gibt es
hier.
                 
Für die unterstützten Benelli Modelle:
                 Für Benelli Sagem Modelle wird noch ein Adapterkabel benötigt, Infos zu diesem Adapterkabel
                 gibt es
hier.
                 Für Benelli Walbro Modelle:
                 Für Benelli Walbro Modelle 
wird ein einfaches selbst konfiguriertes RS232-Kabel benötigt,
                 zusätzlich ein selbst konfigurierter Kurzschluss-Stecker und wenn am Computer keine serielle
                 Schnittstelle verfügbar ist, wird noch ein USB/Serial-Adapter benötigt. Infos da zu gibt es hier.
                 
Hinweis für die Walbro Modelle: Die Verwendung von TuneECU für Android ist nur möglich
                 mit  einem FTDI USB/RS232 Konverterkabel, 12 Volt
.

                 Für die unterstützten Ducati, Moto Guzzi & Moto Morini Modelle:
                
wird noch ein Adapter-Kabel benötigt.
                 Infos zu diesem Adapter-Kabel gibt es hier.
                 Hinweis: Die Modelle Ducati, Moto Guzzi, Morini, Husqvarna, Gilera,  BMW und CCM
                 werden nur von TuneECU für Android unterstützt.

          Welche Protokolle müssen die Kabel unterstützen?
                Für Triumph ECU's (Keihin & Sagem) wird via OBDII das ISO 9141-2 benötigt, für KTM ECU's
                (Keihin) wird das KWP 2000 benötigt.
                Für die Aprilia und Benelli Sagem ECU', wird via OBDII das ISO 9141-2 benötigt.
                Für die Benelli Walbro ECU, wird der Datenstrom über Standard RS232 (Com-Port) mit
                19200, n, 8,1 abgewickelt. PIN2 = RS232 TX Signal, PIN3 = RS232 RX Signal, PIN5 = Ground

           Wo für steht der Begriff "OTG" und wo für ist das?
                 
USB OTG ist ein USB-Standard, der für "USB On-The-Go" steht. Frei übersetzt bedeutet das
                "USB  für unterwegs".

                 Die Idee dahinter ist, bestimmte Geräte wie Drucker, Smartphones, Festplatten, Tastaturen
                 oder Digitalkameras direkt miteinander zu verbinden.
So müssen beispielsweise Bilder von
                 der Kamera nicht erst auf den Computer geladen werden, bevor Sie aufs Smartphone gelangen.

                 Mit USB OTG können Sie auch USB-Sticks direkt an ein Smartphone anschließen.
                 Hierfür müssen Sie zwei Dinge beachten: Beide Geräte müssen den USB-OTG-Standard
                 unterstützen. Das ist bei vielen Geräten leider nicht der Fall.

                 Zudem brauchen Sie ein USB-OTG-Adapterkabel, das die beiden Geräte verbindet.
                 Diese sind auf diversen Auktionsplattformen oft schon für wenige Euro zu haben.

                 Ob Ihre Geräte für USB OTG tauglich sind, sehen Sie am USB-Aufkleber auf dem Produkt
                 oder auf der Produktverpackung.
Auf diesem befindet sich dann unter dem üblichen USB-Logo
                 zusätzlich ein grüner Pfeil mit der Aufschrift "OTG".
                 Den OTG Standard können wir uns mit TuneECU für Android nutzbar machen und über einen
                 OTG- Adapter oder ein OTG-Adapter-Kabel, unser FTDI-Kabel an einem Android Gerät benutzen.

          Mit welchen Schnittstellen Geschwindigkeiten müssen die Kabel arbeiten können? 
                Für die Kommunikation mit der ECU über OBD-2, beträgt die erforderliche Geschw. 10.4K bps,
                für die Programmierung der ECU liegt die Geschw. bei 62.600 bps für Keihin & 57.600 bps
                für Sagem. Für die Walbro ECU ist die Schnittstellen Geschw. via RS232, 19.200 bps.

          Kann mit TuneECU die Anzeige für den Wartungsintervall zurückgesetzt werden?
               Mit der Windows Version von TuneECU leider nicht, denn das muss über die Instrumenten
               Einheit erfolgen welche über CAN-Bus angesteuert wird.
               TuneECU für Windows, ist mit dem erforderlichen Protokoll nicht kompatibel.
               Mit der Android Version von TuneECU ist dieser Reset möglich, aber nur via Bluetooth
               Verbindung
.

          Welche FTDI Treiber werden für das OBDII-Kabel benötigt und wo finde ich diese?
             Für die Windows Versionen bis Win7:
             Sind FTDI Treiber ab der Version  2.06.00 erforderlich.

             Den aktuellen Treiber erhalten Sie auf unserer Downloadseite und auf den Seiten von FTDI
             Wenn es Probleme mit einem installierten Treiber geben sollte, kann auch auf eine der vorherigen
             Versionen des Treibers zurückgegriffen werden, diese sind auf unserer Downloadseite erhältlich..
             Wer schon Treiber einer TuneBoy-Installation auf dem Rechner hat, braucht keine separaten
             Treiber zu installieren, denn mit den Treibern dieser Installation, arbeitet auch TuneECU, bzw.
             das VAG-Kabel.
             Achtung !! Vista, und WIN7User ! vor der Treiberinstallation auf jeden Fall die Internetverbindung
             trennen, sonst kann es passieren, das Windows sich Treiber automatisch aus dem Netz zieht und 
             die passen sehr oft nicht. 
             Für WIN 8 & WIN 8.1, die Treiber ab Vers. 2.08.28 und aufwärts verwenden und auch nur das
             FTDI-Treiber Paket für die manuelle Installation auswählen (nicht die Set-Up-Version)
             Nach einem Test mit den Systemen WIN8 Standard & Pro sowie mit WIN 8.1 Pro (64bit Systeme)
             funktioniert ab der Treiber-Version 2.08.30 auch die automatische Installation via Windows Update,
             so mit entfällt das trennen des Rechners vom Internet und auch die aufwändige Installation mit dem
             Paket für die manuelle Installation.
              .
             Für die Android  Version: müssen keine Treiber installiert werden.


             Treiber Einschränkung für das USB/OBD-2 TuneBoy-Kabel:
             Unter Windows:
             Das USB/OBD-2 Tuneboy Kabel funktioniert nur mit dem alten FTDI-Treibern von der TuneBoy
             eigenen  Website,  bzw. wer das TuneBoy-Kabel hat, dem wurden auf der TuneBoy eigenen CD
             die Treiber mitgeliefert. Leider funktioniert die TuneBoy-Treiber Installation unter WIN 8
             & WIN 8.1nur mit einem kleinen Trick, Siehe hier.
             Denn das Problem, welches in WIN 8 & WIN 8.1 umgangen werden muss, ist die
             erzwungene Treibersignierung welche auch abgeänderte Treiber wie den TuneBoy-
             Treiber bei der Installation ablehnt.

             Die Hardware-ID des Tuneboy Kabels ist anders im Vergleich zu einem generischen /
             TuneECU FTDI-Kabel. Also auch wenn beide Kabel einen FTDI Chip haben, so muss trotzdem
             für das Tuneboy Kabel der passenden Treiber von der TuneBoy Seite verwendet werden.

             Unter Android: keine Einschränkung

          Probleme bei der Installation der FTDI-Treiber?( nur für Windows Version)
            Wenn es Probleme mit der Installation der FTDI-Treiber geben sollte, nutzen Sie den Support von
            FTDI unter http://www.ftdichip.com/Support/Documents/InstallGuides.htm dort gibt es
            entsprechende Dokumente zur Hilfestellung, deren Auswahl muss dem verwendeten OS entsprechen.

          Was mache ich, wenn versehentlich falsche Treiber installiert wurden?(nur für Windows Version)
                Keine Panik :-) FTDI bietet einen kostenlosen Uninstaller, einmal als Command-Line-Ausführung
                und einmal als GUI-Ausführung (graphical user interface), beide Versionen, inklusive Anleitung,
                können auf der Download-Seite von TuneECU heruntergeladen werden.

          Wie stelle ich fest, ob mein OBDII-Kabel diesen FTDI Chip hat?
                Lade folgendes Tool von der FTDI-Seite: "FT_Prog", wenn du auf der FTDI-Seite nicht fündig wirst,
                kannst du das Programm auch  hier herunterladen, das Programm muss nicht installiert werden,
                nur das Zip-File entpacken, das Programm mit FT_PROG.exe starten, USB-Kabel sollte schon am
                Rechner stecken.  Nun mit F5 das Kabel scannen, wenn kein FTDI-Chip gefunden wird, erhältst du
                vom Programm eine entsprechende Meldung.

                Chips welche nachweislich funktionieren wenn das Kabel qualitativ gut verarbeitet ist:
                Chip Typ: FT232R, Vendor ID: 0x0403, Produkt ID: 0x6001
                Chip Typ: FT232/245BM, Vendor ID: 0x0403, Produkt ID: 0x6001
                Und von TuneBoy das USB-Kabel mit Chip Type: FT232R, Vendor ID: 0x0403, Produkt ID: 0xBF40
                

          Funktionieren die TuneBoy-Kabel mit TuneECU?
                Unter Windows Systemen:

                Das serielle Kabel-----------------------------Ja, aber nur in Verbindung mit einem USB-Serial Adapter
                mit FTDI Chip-Set wie z.B. der Digitus  DA-70156.
                Das USB-Kabel 2. Generation------------Ja
---- ! Treiber Einschränkung beachten, siehe hier !

                Unter Android Systemen:
                
Das serielle Kabel------------------Ja, aber nur in Verbindung mit einem USB-Serial Adapter 
                mit FTDI
Chip-Set wie z.B. der Digitus  DA-70156.
                Das TuneBoy-USB-Kabel---------Ja


          Funktioniert das TuneECU-Kabel mit TuneBoy/TuneEdit?
                 Nein.

          Funktioniert das ELM 327 (bluetooth) mit TuneECU?
                mit TuneECU für Windows----------------------Nein
                mit TuneECU für Android-----------------------JA, ELM 327 Vers. 1.4 oder 1.5, jedoch mit
                Einschränkung.

                Das Auslesen der ECU und das Programmieren der ECU sind bei einer Verbindung
                via Bluetooth deaktiviert.

    TuneECU startet nicht  (Windows Version)     

           Überprüfe ob die richtige .Net Frame Work Vers. installiert ist (s. Syst. Anforderungen
           Hinweis: unter Windows XP kommt es vor, das FrameWork Versionen größer 3.5
           Probleme machen, wenn das der Fall sein sollte, dann diese Versionen deinstallieren.


    TuneECU bringt die Meldung------Falscher Key (Windows Version)
           Stelle sicher, dass die Key.bin im selben Ordner liegt wie die TuneECU.exe  und das Key-File
           auch entpackt ist, denn dieses bekommt man in Regelfall als "Key.zip".
           Seit der Version 1.7 ist das Key-File im Download der Software enthalten.
           Ab Version 1.8 ist das Key-File durch die "TuneLibrary.dll" ersetzt worden, welche natürlich auch
           im selben Ordner abgelegt werden muss wie die TuneECU.exe
           Wer noch eine 1.7.x Version oder älter verwendet, der muss natürlich auch noch das Key-File
           verwenden. Ich rate allerdings dazu, immer eine aktuelle TuneECU-Version zu verwenden.


    TuneECU bringt beim öffnen einer Map die Meldung:
           ----------Index lag außerhalb des Bereichs.....
    (Windows Version)
           Stelle sicher, dass die Map nicht in einer zu tiefen Verzeichnisebene liegt, das gleiche gilt  
           für  TuneECU, am besten und zuverlässigsten ist es, wenn das Programm und die  Map's
           im Order C:\Programme oder auf dem Desktop abgelegt sind.


    Die Verbindung von TuneECU ist instabil (Windows Version gilt zum Teil auch für Android)

    •    Benutze immer die aktuelle Version von TuneECU. 
    •    Sorge für ausreichende Akku Kapazität, besser  betreibe den Computer an einem Netzteil. 
    •    Sorge dafür, dass deine Fahrzeug Batterie voll aufgeladen ist, besser ist es grundsätzlich
         ein Batterieladegerät an zu schließen, noch besser ist es eine zweite Batterie, z.B. eine
         12 Volt Auto Batterie an zu schließen und das Licht aus zu schalten (Sicherung ziehen).
    •    Die Batteriespannung darf auf keinen Fall unter 12,5 Volt fallen. Moderne Batterieladegeräte
         sind leider nicht in der Lage unter Last (z.B. Download einer Map) einen Spannungsabfall unter
         12,5 Volt  zu verhindern.
    •    Stelle sicher, dass die richtigen FTDI-Treiber geladen sind und verwende keine Antiviren-
         Software, auch eine aktive Firewall kann die Verbindung erheblich stören. 
    •    Energiespareinstellungen für den USB-Port sollten deaktiviert werden.
    •    In seltenen Fällen liegt es an der internen Stromversorgung der USB-Ports vom verwendeten
         Computer teste die Verbindung an einem anderen Port, leider kommt es vor, das auch das
         nicht  hilft und ein anderer Computer benutzt werden muss. KTM Modelle sind was die
         Verbindungsstabilität betr.,
       sehr empfindlich, es hat sich herausgestellt, das ein Abstand von
         1 - 2 Metern ( PC --- Bike) oft Abhilfe schafft, da für muss eine aktive USB-Verlängerung benutzt
          werden, auch die Einstellung der virtuellen COM-Port-Schnittstelle bringt in vielen Fällen eine
         erhebliche Verbesserung der Verbindungsstabilität. Eine Beschreibung zu den Einstellungen,
         die für KTM hilfreich sind, findet man hier.  
    •    Bei Verbindungsproblemen an Triumph Modellen ist  es mit unter hilfreich, wenn man den VCP
         (Virtuellen Com Port) im Geräte Manager unter USB -- "USB Serial Converter" --- Eigenschaften
          --- Erweitert, abschaltet. VCP wird nicht wirklich benötigt, wird aber bei der FTDI-Treiber-
          Installation automatisch aktiv gesetzt.
    •     Ein weiteres Problem sind OBDII Anschlüsse, welche in „Fett förmlich ertränkt wurden“ welches
          zum Korrosionsschutz  in den Stecker eingebracht wurde, ein entfetten des Steckers bewirkt 
          wahre Wunder. 
    •     Vereinzelt gibt es auch Probleme, wenn eine Alarmanlage installiert ist.
    •     Was auch zu Verbindungsproblemen führt, ist ein schlechter Kontakt zu PIN 7 (K-Line)
          durch Verschmutzung oder Korrosion.
          Über PIN 7 wird der Datentransfer abgewickelt, wenn hier der Kontakt nicht zu 100%
          Gewährleistet ist, kann keine Verbindung aufgebaut werden oder die Verbindung ist instabil
          so dass der Datentransfer unterbrochen wird und die ECU erst einmal out of order ist.
    •     Unter der Android Version kann es zusätzlich am verwendeten Endgerät liegen, wenn
          dieses nicht die geforderten Systemvoraussetzungen erfüllt.

    .
    TuneECU verbindet sich nicht mit der ECU 

    •    Prüfe welche USB-Schnittstelle im Rechner verbaut ist, Minimum ist USB 2.0.       
    •    Benutze immer die aktuelle Version von TuneECU.
    •    Kontrolliere in TuneECU unter "Optionen"----"Schnittstelle", ob TuneECU das Kabel
         gefunden hat.
    •    Stelle sicher, dass die Zündung an ist und der Killschalter auf neutral steht.
    •    Überprüfe die Sicherung welche für die Absicherung vom Diagnoseanschluss zuständig ist,
         wenn diese defekt ist, kann keine Verbindung zur ECU hergestellt werden. Stelle sicher, dass
         dein Kabel richtig im Computer und an der OBDII Schnittstelle angeschlossen ist, ein wenig
         Kontaktspray  kann bei leicht korrodierten Pins am OBDII  Anschluss vom Bike recht hilfreich
         sein.
    •    Ein weiteres Problem sind OBDII Anschlüsse, welche in „Fett förmlich ertränkt wurden“ welches
         zum Korrosionsschutz  in den Stecker eingebracht wurde, ein entfetten des Steckers bewirkt
         wahre Wunder. 
    •    Vereinzelt gibt es auch Probleme, wenn eine Alarmanlage installiert ist.
    •    Überprüfe ob die richtigen Treiber installiert sind und prüfe das Kabel auf  eventuelle
         Beschädigungen.
    •    Verwende keine Antiviren-Software, auch eine aktive Firewall kann die Verbindung erheblich
         stören und deaktiviere die
      Energiespareinstellungen für den USB-Port.        
    •    Prüfe ob die Batteriespannung genug Spannung hat, diese muss zwingend über 12,5 Volt liegen
         und auch gehalten werden.
    •    Vor allem prüfe, ob du wirklich das richtige Kabel erworben hast, Hinweise findest du in den
         entsprechenden Foren wie z.B. dem T5-Net oder im Tigerforum usw. Infoquellen gibt es genug
      .
    •    Leider werden viele Verbindungsprobleme durch minderwertige Kabel verursacht, die
         Meldungen aus diversen Foren häufen sich, vor allem Billig-Kabel aus dem asiatischen Raum
         sind betroffen. 
    •    Zum Teil werden auch Kabel angeboten, die nicht über den erforderlichen FTDI Chip verfügen,
         eine entsprechende Anleitung, wie das überprüft werden kann, steht hier.
    •    Ein großes Problem ist gerade bei älteren Fahrzeugen eine durch Korrosion verursachte Unter-
         brechung der Spannungsversorgung für PIN 16 am OBD2-Port (im Bike), an diesem müssen
         mindestens 12 Volt anliegen.  Eine ausreichende Spannungsversorgung für PIN 16 kann bei
         Bedarf, durch einen von der Batterie kommenden Bypass gewährleistet werden.
    •    Was auch zu Verbindungsproblemen führt, ist ein schlechter Kontakt zu PIN 7 (K-Line)
         Über PIN 7 wird der Datentransfer abgewickelt, wenn hier der Kontakt nicht zu 100%
         Gewährleistet ist, kann keine Verbindung aufgebaut werden bzw der Datentransfer kann
         unterbrochen werden und die ECU ist erst einmal out of order.
    •    Unter der Android Version kann es zusätzlich am verwendeten Endgerät liegen,
         wenn dieses nicht die geforderten Systemvoraussetzungen erfüllt.

              
    Nach dem letzten Windows Update startet TuneECU nicht mehr oder bringt beim laden einer Map nur noch Fehlermeldungen. (Windows Version)
             Überprüfe, ob mit dem Update ".NET Framework 4" installiert wurde, wenn ja deinstalliere
            ".NET Framework 4" dieses Problem betrifft vereinzelt die Systeme von Windows XP, Vista und
             Win7, bei Win8/8.1 ist das Problem bis dato nicht aufgetreten.


    Welches Tune bzw. welche Map ist die Richtige für mein Bike ?

          Ermittele deine VIN (die letzten 6 Ziffern der Fahrgestell Nummer) Weitere Anhaltspunkte sind der
          verwendete Auspuff und Änderungen der Hardware am Motor  wie z.B. Luftfilter, verschlossenes
          SLS (Sekundär Luft System) Eine Liste mit den gängigen OEM Tunes und einiger Custom-Tunes
          findest du über den Link  Tune_Liste  diese Liste ist nach Fahrzeug Modell und VIN Bereich
          aufgebaut und hat zu jedem Tune eine kurze Beschreibung. Verwende nur ein anderes Tune,
          wenn du wirklich sicher bist, das es passt.

          Es kommt folgende Meldung beim Versuch eine Map in TuneECU zu öffnen.(Windows Version)
          "common language runtime detected an invalid program"
          "Common Language Runtime hat ein ungültiges Programm erkannt"
             
Diese Meldung erhaltet ihr, wenn die benutzte TuneECU-Version schon auf einem anderen PC
            
gelaufen ist und von dort kopiert wurde. Aufgefallen ist es mir ab der Version 1.6.6.
            Also bitte immer
eine frische Version vom Server laden, dann gibt es dieses Problem nicht.


          Das Auslesen der ECU bricht bei 99% ab (Windows- und Android Version)

                  Das passiert meistens dann, wenn sich auf der ECU ein Tune befindet, dessen Signatur noch
                  nicht in TuneECU eingetragen ist, betrifft vor allem ganz alte Tunes und die ganz neuen Tunes,
                  die von T mit dem  letzten Update der T-Diagnose-Software gekommen sind.
                  Wenn sich nun eines dieser Tunes auf der ECU befindet, kommt es zu diesem Fehler
                  beim Auslesen. Da aber die Tune-Nummer von TuneECU angezeigt wird, braucht ihr diese nur 
                  
Alain  per Email mitzuteilen,  Alain wird dann in einem seiner Updates die Signaturen in 
                  TuneECU nach pflegen.
                  Für alte Tunes
ist das nur möglich, wenn diese Tunes noch erhältlich sind und wird
                  nur in Ausnahmefällen von Alain gemacht, da in aller Regel die aktuellen Tunes ausreichen.
                  Auch eine zu geringe Batteriespannung führt zum Abbruch des Lesevorganges.
                  
Bei ganz neuen Tunes muss auf ein Update der TuneECU Software gewartet werden.
                  Ein weitere Grund, siehe folgenden Punkt.
           
          Beim Auslesen kommt die Meldung "
Unknown Tune" (unbekanntes Tune) (Windows-
               und Android Version)
----------------Siehe vorherigen Punkt.


          Beim einspielen eines Tune in die ECU, bricht der Vorgang bei 99% ab und nur durch die
          Recover-Funktion
lässt sich die ECU wieder beleben. (Windows- und Android Version)
           Das kann mehrere Gründe haben,  z.B. wenn die Batteriespannung zu weit sinkt, oder der Akku 
           vom verwendeten PC  oder Android Gerät, zu schwach geworden ist, sprich immer mit
           angeschlossenen Batterieladegerät arbeiten, noch besser ist es eine zweite Batterie, z.B. eine
           12 Volt Auto Batterie an zu schließen, grundsätzlich das Licht  aus schalten (Sicherung ziehen)
           und mit
Netzteil arbeiten.
           Die Batteriespannung darf auf keinen Fall unter 12,5 Volt fallen. Moderne Batterieladegeräte sind
           leider nicht in der Lage unter Last (z.B. Download einer Map) einen Spannungsabfall unter 12,5 Volt
           
zu verhindern.

           Ganz Wichtig !! aktivierter Bildschirmschoner und Energiesparmodi beeinflussen die Verbindungs-
           stabilität negativ, auch Antivirensoftware kann Probleme verursachen.           

          Wie die ECU nach einem missglückten Download wieder herstellen?
                  Wiederherstellung für Sagem und Keihin ECU's unter Windows:
                  Wenn ein Download missglückt ist, die Zündung aus und wieder einschalten.
                  Nun die Meldung abwarten ---- ECU ist verbunden, antwortet aber nicht, ECU  Wiederherstellung
                  durchführen?---  dann  auf OK klicken und abwarten bis die Wiederherstellung erfolgt ist und
                  bestätigen, nun warten bis  TuneECU sich wieder verbunden hat und das Tune erneut auf
                  die ECU laden. Achtung !! für den Wiederherstellungsprozess, muss in TuneECU auf jeden
                  Fall 
eine passende Map geöffnet sein, am besten ein OEM-Map.
                  Das ganze kann mehrere Minuten dauern, also nicht die Geduld verlieren und vor allem für eine
                  ausreichende Spannungsversorgung sorgen.
                  Einige Gründe warum ein Download abbricht, sind in den vorhergehenden Punkten erläutert
                  worden.             
                 
Wiederherstellung Walbro ECU's unter Windows:       
                    -
Warten Sie bis die Meldung "Die ECU antwortet nicht" kommt...... wählen Sie Abbrechen  
                   
- Wählen Sie Menü "ECU" <Wiederherstellung>
                   
- Befolgen Sie unbedingt die Anweisungen auf dem Bildschirm.

                 Am Ende des Vorganges die abschließende Meldung "ECU vollständig wieder hergestellt"
                 mit Klick auf "OK" bestätigen. 
                 
Wiederherstellung für Sagem und Keihin ECU's unter Android Systemen:
                 
Siehe Wiederherstellung unter Windows, der Ablauf ist identisch.   

     

         Tankanzeige funktioniert nicht mehr, wenn ein neues Tune auf die ECU geladen wurde.                               (Windows- und Android Version)

                 Bei einigen Modellen, wie z.B. der Sprint1050 und Rocket III, ist das so und ist kein Grund zur
                 Beunruhigung, dieser Zustand reguliert sich nach längeren Fahren mit dem Bike, es ist möglich,
                 das es vereinzelt vorkommt, das die Tankanzeige erst wieder korrekt arbeitet, wenn der Tank
                 einmal fast leer gefahren wurde und dann neu getankt wird.
                           
           Meldung Tune ist für diese ECU nicht zulässig. (Windows- und Android Version)
                 Dann wurde tatsächlich ein falsches Tune ausgewählt.  Also als erstes kontrollieren, ist das
                 korrekte Tune ausgewählt, wenn ja, dann kurze Mitteilung mit Problembeschreibung an 
Alain.

         
          HINWEIS:
                Bitte Alain nur dann kontaktieren, wenn ihr sicher seid, dass ihr das Problem bei seiner  Software
                vermutet, allgemeine Fragen zu Tunes werden weder von Alain noch von mir gesupportet, da bitte
                die Beschreibung in der Tune_Liste und die einschlägigen Foren zu Rate ziehen. Wir stellen die
                Files nur zu Verfügung und wissen auch nur das, was in der Beschreibung zu den  entsprechenden
                Files steht.


          Warum ändern sich nach dem Import einer PCIII- oder PC_V Map die Werte in den F-Tabellen
          nicht?
(Windows- und Android Version)
            Nach dem Import einer PCIII- oder PC_V Map werden die Werte erst mal nur in die "Trimm-Tabellen"
            eingetragen.  Um diese Werte in den F-Tabellen und I-Tabellen  zu übernehmen, muss über das
            Menü "Bearbeiten" --"Trimms
 übernehmen"
gewählt werden, nun werden die Werte in den
            F-Tables eingespielt , die Trimm-Tabellen  werden dann gleichzeitig wieder genullt. ACHTUNG vor
            dem Schließen von TuneECU oder vor dem aufspielen der geänderten Map auf die ECU, muss die
            geänderte Map auf dem Computer bzw. dem Android Gerät gespeichert werden.

          
Kann TuneECU PCIII- und PC-V Maps aus einer Zylinder-Selektiven Abstimmung importieren?

                 (Windows- und Android Version)                 

                 Ja, TuneECU erkennt selbstständig, ob es eine Standard-PC-Map oder eine PC-Map mit
                 Zylinder-Selektiver Abstimmung ist.
                 Hinweis zu Sagem Steuergeräten: leider gibt es da ein kleines Problem, TuneECU kann zwar
                 auch Zylinder selektive PC-Files in ein Sagem-Map importieren, aber es wird aus dem PC-File nur
                 das erste Trim Table in der Haupttabelle (F-Table) übernommen.
                 Das bedeutet, das vor dem Import eines solchen PC-Files, dieses von Zylinder selektiv auf BASIC
                 umgewandelt werden muss. Zum umwandeln die PowerCommander Software benutzen.
                 ACHTUNG KTM USER, wenn ihr eine PCIII- oder PC-V Map mit Zyl. selektiver Abstimmung
                 
nutzen wollt,  dann bitte beachten, das PowerCommander sich nicht an das KTM-Layout hält,
                 
sprich die Zyl. sind vertauscht, das bedeutet ihr müsst in der PCIII- oder PC-V Map die Daten
                 aus der Tabelle von Zyl.1 in die Tabelle für Zyl.2 bringen und die Daten von Zyl.2 in die Tabelle von
                 Zyl.1 bringen, erst dann die PC-Map mit TuneECU importieren.

          Warum kann ich meine Lambdasonde nicht unter Map Edit abschalten, bzw. kann der
          Haken nicht entfernt werden?
(Windows Version)
               Bei einigen Optionen, wie zum Beispiel beim abschalten der Lambdasonde, ist ein  Doppelklick
               erforderlich, erst dann lässt sich die gewählte Option ausführen. Es gibt aber  auch Optionen, die
               nicht ausführbar sind
(Windows- und Android Version).

          Warum wird im Menü die Funktion "Map bearbeiten" nicht angezeigt? (Windows Version)  
             
 Das kann folgenden Grund haben: Es wurden die Anzeigeoptionen wie z.B. die Textgröße von
               Windows geändert, wenn z.B. die Textgröße auf 110% gewählt wurde, kann TuneECU die Anzeige
               "Map  bearbeiten" nicht mehr darstellen. Lösung: setze die Textanzeigegröße  in Windows auf
               Standard (100%) zurück.


          Was ist die VIN (FIN) und wo finde ich diese?
 
             Die VIN (FIN) ist die Fahrzeug Indentifikations Nummer, sie besteht aus den letzten 6 Ziffern
               der Fahrgestellnummer und kann am Fahrzeugrahmen und in den Fahrzeugpapieren abgelesen
               werden. 
               ACHTUNG: diese Nummer immer vom Rahmen oder aus den Fahrzeugpapieren ablesen,
               die VIN wird zwar auch in TuneECU angezeigt, aber wenn z.B. die ECU mal gegen eine Gebrauchte
               getauscht  wurde, wird die VIN vom Ursprungsfahrzeug angezeigt, das kann zur Auswahl eines
               falschen Tunes führen.

          In der Tune Liste taucht immer wieder die Abkürzung "TORS" auf. Was ist das?
                "TORS" steht für 
Triumph Off Road Silencer, das sind die original Triumph Race-Cans, sprich
                 Aftermarket Exhaust.

          SAGEM ECU, die Anzeige für TPS zeigt bei Vollast nur Werte um die 70 % an.
                (Windows- und Android Version)
                 Keine Sorge, das ist völlig Normal, in den F-Tables, bei einer Liveabstimmung geht es bis 100 %
                 Das gleiche Verhalten gibt es auch bei TuneEdit.

                 Folgend die Erklärung:
                 Die angezeigten Werte vom TPS, 70 bis 75 %, ist der Prozentsatz der vom System zu Verfügung
                 gestellten Spannung für das TPS, welche maximal 5 Volt beträgt. In der geschlossenen DK-
                 Position wird eine Spannung von etwa 0.6 v ausgegeben.
                 In der voll geöffneten Position der DK's wird eine Spannung von etwa 4,1 V ausgegeben,
                 bedeutet 4,1 V - 0,6 V = 3,5 V diese 3,5 Volt wären 70% und genau das zeigt die TPS-Anzeige
                 in etwa an.
                 In der Fuel-Tabelle wird das berücksichtigt und entsprechend Software intern umgerechnet so das
                 dort eine Anzeige von 0 - 100 % angezeigt wird.

           Der Motor startet nach dem aufspielen einer Map nicht mehr. (Windows- und Android Version)
           In 99 % der Fälle, wurde vergessen, die Sicherung vom Licht wieder einzusetzen, denn diese
           unterbricht, wenn gezogen, den Strom für das Fahrlicht und für den Anlasser.   

           KTM 690 Modelle: was ist das so genannte EFI und EPT Map? 
           Die KTM 690 Modelle haben 2 Steuergeräte unter der Sitzbank:
  • Das EFI Steuergerät für die Einspritzung (Electronic Fuel Injection)
  • Das EPT Steuergerät für die Drosselklappenkontrolle (Electronic Power Throttle)

    Diese Maps müssen immer paarweise geflasht werden. 
    ACHTUNG !! beim flashen die Reihenfolge
    beachten.
    Erst die EP-Map flashen, Zündung unterbrechen, etwa 10 Sekunden warten und wieder
    einschalten, langsam den Gasgriff bis zum Endanschlag drehen und langsam wieder bis
    in die geschlossene Stellung zurückdrehen, dann Zündung aus.
    Zündung an und nun die FI-Map flashen. Nach dem flashen der FI-Map ist das zurücksetzen
    der Anpassung erforderlich. Dafür starten Sie den Motor und lassen ihn im Leerlauf (ohne den
    Gasgriff
    zu berühren) für 15 Minuten laufen, dann schalten Sie ihn aus.
           Anpassung Tachometer: Warum wirken sich die gemachten Änderungen bei
           den ABS-Modellen
Speed Triple 1050 ab VIN # 499001, Speed Triple 1050 R  und
           Tiger800 XC nicht aus?
(Windows- und Android Version)
           Das Geschwindigkeitssignal wird bei den ABS Modellen von der ABS-Sensorik abgegriffen
           und kann nicht mehr über eine Map für die ECU modifiziert werden.
           Das Signal wird vom ABS-Steuergerät verarbeitet und via CAN-BUS weitergegeben.
           TuneECU für Windows ist nicht CAN-BUS-kompatibel und kann nicht für eine Tacho-Korrektur an
           diesen Modellen verwendet werden.
           Für die Android Version von TuneECU folgen in Kürze entsprechende Infos, denn diese Version
           ist zum Teil
CAN-BUS-kompatibel.

Verbindungsprobleme die nicht der Software, dem Bike, dem Computer oder dem Android Gerät
     zu zuordnen sind, können auch
an der schlechten Qualität einiger OBDII-Kabel liegen.

Wer also Verbindungsprobleme hat und eines der billigen VAG-Kabel benutzt, der sollte sein Kabel mal
überprüfen.
Ich habe in einem italienischen Forum einen wertvollen Beitrag gelesen, dort hat ein User immer wieder Verbindungsprobleme mit TuneECU gehabt, mal klappte es, dann mal wieder nicht.

Darauf hin hat er den OBDII-Stecker vom Kabel mal aufgeschraubt und siehe da, es gab eine Erklärung für
diese auftretenden Verbindungsprobleme.
Und zwar guckte am Ende der Kabelhülle etwas Material von der Abschirmung des Kabels raus und wenn
der Stecker zusammen geschraubt ist, hat dieses Material mit unter Kontakt mit der Platine bzw. den
Lötstellen gehabt und das führte zum Masseschluss und die Verbindung wurde unterbrochen.

Das Problem kann auf 2 Arten gelöst werden.

1. am Ende der Kabelhülle das überschüssige Material der Schirmung entfernen und den Bereich mit etwas
    Isolierband umwickeln, Stecker zusammensetzen und gut.

2. Die Kabel von der Platine ablöten, überschüssiges Material der Schirmung entfernen, ein Stück
    Schrumpfschlauch über den Bereich setzen, Kabel wieder anlöten, Stecker zusammensetzen und gut.

Hier mal die Bilder da zu:

Der Tipp kommt von "pippo.sk8" aus dem Italien Forum
http://www.forumtriumphchepassione.com

Ein weiteres Problem, kann die fehlende Masseverbindung der Kabelschirmung sein, was zu Verbindungsabbrüchen bei laufenden Motor führen kann, das ist mit einem Multimeter sehr leicht zu prüfen.

Öffnen Sie das Gehäuse vom OBDII-Stecker, stellen Sie das Multimeter auf Ohm, legen Sie eine
Mess-Spitze am Geflecht der Kabelschirmung (nicht die Alufolie) an und die andere Mess-Spitze
am USB-Stecker (blankes Gehäuseteil) an.

Der Multimeter auf Ohm (kleinste Einstellung) gestellt,  muss dann "NULL" anzeigen bzw. den gleichen Wert, wie bei aufeinander gelegten Mess Spitzen, (bei mir z.B. ist in beiden Fällen der Wert 00.9 Ohm) ist das der Fall, ist die Schirmung korrekt auf Masse gelegt.

Wenn nicht, dann prüfen Sie, ob eventuell die Schirmung auf den Masse-Pin des OBDII-Steckers gelegt
wurde. Wenn die Schirmung weder auf den USB- noch auf den Masse-Pin des OBDII-Steckers liegt,
dann müssen Sie eine Masseverbindung herstellen, da das in aller Regel zum USB-Stecker hin nicht
machbar ist, können Sie statt dessen die Verbindung der Kabel Schirmung auf den Masse-Pin vom
OBDII-Kabel legen. Die Schirmung darf nur auf einer Seite auf Masse gelegt werden, entweder am
USB-Stecker oder am Masse-Pin vom OBDII Stecker.

Folgend eine Abbildung wo die Verbindung der Abschirmung (Kabelgeflecht, nicht die Alu-Folie)
zum Masse-Pin am OBDII-Stecker erfolgen soll.
Hinweis: Für KTM und Triumph liegt die Masse auf  Pin4 des OBDII Steckers, die Abbildung
                zeigt die Verbindung zu Pin5 am OBDII Stecker,  welche für Aprilia erforderlich ist.

          Quelle: Aprilia-Forum
             

             Danke an "moto-abruzzo" aus dem Aprilia-Forum für das zur Verfügung gestellte Bild

Für KTM und Aprilia:

Da bei diesen Modellen noch das Adapterkabel dazu kommt, muss natürlich auch von diesem die Schirmung
auf Masse gelegt werden, wenn am OBDII-Kabel die Schirmung am Masse-Pin vom OBDII-Stecker anliegt
brauchen Sie nichts weiter tun.
Sollte die Schirmung aber am USB-Stecker auf Masse liegen, müssen Sie am Adapterkabel dessen
Schirmung separat auf Masse legen, in diesem Fall am besten an die Fahrzeugmasse.
Viel Erfolg beim Basteln

Noch ein weiter Tipp aus dem KTM-Forum von "ktmguy:

"ktmguy" hat das Kabel am Ende von der Ummantelung befreit, das Kabel für die Erdung vom Interface
abgelötet, die Kabelschirmung (das Geflecht) mit dem Kabel für die Erdung zusammen gelötet, etwas
Schrumpfschlauch darüber gezogen und dann das Kabel (Erdung) wieder an das Interface angelötet.
Weiter hat er noch einen Ferritkern am Kabel befestigt.
Seit dieser Modifikation sind keine Verbindungsabbrüche mehr aufgetreten.

Im Prinzip hat er das Kabel in etwas vereinfachter Form so modifiziert, wie schon Motoabruzzo es für das
Aprilia-Kabel beschrieben hat.

 


Probleme beim Installieren der Treiber, beim zuordnen der Treiber bringt Windows die

Fehlermeldungen:  keine Hardware gefunden
Oder unter Android bringt TuneECU die Fehlermeldung "NO FTDI devive found"

Es werden mit unter "OBD2 OBD II Diagnostic USB Cable For KKL409.1 VAG-COM 409" angeboten,
die nicht über den erforderlichen FTDI-Chip verfügen. Aus den Verkaufsanzeigen ist das leider nicht
immer ersichtlich.
Sollten Probleme beim Installieren der Treiber auftreten, wie z.B. keine Hardware gefunden, dann liegt
es mit großer Wahrscheinlichkeit an dem tatsächlich im Kabel verbauten Chip, dieser wird dann kein
FTDI-Chip sein.
Um sicherstellen zu können, ob dem tatsächlich so ist, kann das mit einem Tool wie dem "usbview"
überprüft werden.

Das Android Gerät bringt beim starten von TuneECU die Meldung "NO FTDI devive found")
Hier ist die Ursache identisch mit der Windows Version, das Kabel muss dann in Windows auf den
FTDI Chip hin, wie beschrieben, überprüft werden.

Vorgehensweise:
- "usbview" von der FTDI-Seite herunterladen unter folgenden Link: http://www.ftdichip....ies/usbview.zip
-  Das Tool entpacken und starten, es werden dann alle angeschlossenen USB-Geräte angezeigt
-  nun das angeschlossene Kabel im linken Fenster suchen und anklicken, im rechten Fenster werden
   dann diverse Einträge angezeigt,
-  unter diesen den Eintrag "ID Vendor" suchen und mit der Liste unter http://www.linux-usb.org/usb.ids
   
abgleichen.

Beispiel am TuneBoy-Kabel:

ID Vendor = 0x0403 dann in der Liste die 0403 (ohne 0x) suchen, Ergebnis: FTDI232 [EasyPort Mini]
also ein FTDI Chip.
Warum nun dieser Hinweis? Ein amerikanischer User hat bei Amazon ein " OBD II Diagnostic USB
Cable For KKL409.1 VAG-COM 409
" erworben und hatte das oben beschriebene Problem, nach dem
er dann das Kabel mit dem "usbview" geprüft hat, stellte sich heraus, das dieses Kabel einen "HL-340
USB-Serial adapter chipset" hatte, dieser ist aber nicht mit TuneECU und den FTDI-Treibern kompatibel.


Welches Betriebssystem ist für TuneECU erforderlich?

     Für die Verwendung der Windows PC Version von TuneECU, sind folgende Betriebssysteme geeignet:

  • Windows XP (32 oder 64 bit)
  • Windows  Vista (32 oder 64 bit)
  • Windows 7 (32 oder 64 bit)
  • Windows 8 & 8.1 (32 oder 64 bit) ausgenommen Windows8/8.1 RT und Phone Versionen.
  • Windows 10 (32 oder 64 bit) ausgenommen Phone Versionen.

    Für die Verwendung der Android Version von TuneECU, sind folgende Betriebssysteme geeignet:

  •  Android Version ab 4.0

Läuft TuneECU für Windows auch auf einem MAC Computer?

Für die Windows Version von TuneECU ist Windows zwingend erforderlich,  mit folgenden Voraussetzungen
kann TuneECU aber auch auf einem MAC verwendet werden:
Wenn Ihr MAC über einen Intel Prozessor verfügt (zwingend erforderlich) kann TuneECU in einer Windows
Umgebung, vorzugsweise Windows XP, verwendet werden, da für gibt es verschiedene Programme, die das
ermöglichen, folgend eine Liste der Programme, die eine Installation einer Windows Umgebung auf dem MAC
erlauben:
  • Dual boot (Bootcamp)
  • Virtualbox
  • VMware Fusion
  • Parallels
Nach der Installation einer der vorstehenden Programme, können z.B. Windows XP, wie auch die für das
Kabel erforderlichen Treiber und TuneECU für Windows installiert werden.

   F und I Tabellen der Benelli Modelle TnT Sport,TnT CR, TreK1130, TnT Standard und TNT R160,
   wo für sind Map0 und Map1 ?
   Für die Modelle TnT Sport,TnT CR, TreK1130 und TnT Standard (05/06), ist Map1das Kennfeld für
   reduzierten Spritverbrauch = reduzierte Leistung und das Kennfeld Map0, für offene Leistung und
   max. Drehmoment.
   Für die TNT R160, ist Map1 das Kennfeld für betrieb MIT DB-Killer und Map0 das Kennfeld für Betrieb
   OHNE DB-Killer, Map0 ist deutlich fetter und nicht geeignet für den Betrieb mit DB Killer.
   (Quelle http://www.benelli-info.de)

  Wie kann ich, wenn erforderlich, den Support erreichen?
  Um Support zu erhalten ( Support gibt es nur für die Android Version von TuneECU.),
   ist grundsätzlich eine kurze Problem-Beschreibung erforderlich, ebenfalls sind folgende
  Angaben erforderlich:
   
Für für die Windows-Version: 
Für die Windows Version ist der technische Support nicht mehr verfügbar.
Die Windows Version wird nicht mehr weiterentwickelt.


Für die Android-Version:
        - Androidgerät
        - Android-Version
        - TuneECU-Version
        - welche Verbindung wird genutzt, Bluetooth oder Kabel
        - bei Bluetooth Problemen, den verwendeten Bluetooth-Adapter nennen (Hersteller und
          Software-Version)
        - geladene Map
        - Fahrzeug Typ
        - VIN
Für die Android-Version wird im TuneECU-Verzeichnis eine trace.txt angelegt,
diese bitte immer in einem Zip-File mit senden.

Ohne die Oben genannten Angaben, kann kein Support erfolgen

  • Suppert für allgemeine Anfragen (nicht für Maps), über dieses Kontaktformular
  • Support für Anfragen, bzw. bei Problemen mit der Android Vers. vonTuneECU
    (nicht für Maps usw.), bitte diese Kontaktformular verwenden.
  • Telefonischer Support, so wie Support über Fernwartung, kann gegen eine kleine Spende
    (natürlich auf freiwilliger Basis), ebenfalls in Anspruch genommen werden, dieser kann aber
    nur für wirklich dringende Fälle und nur in Deutscher Sprache angeboten werden.
  • Die Telefonnummer, kann über dieses Kontaktformular angefordert werden.

Nach einem Update der Android Version, findet TuneECU das Steuergerät nicht oder
TuneECU für Android stürzt beim Start ab:

                  Wenn dieser Fehler auftritt, bitte in der App-Verwaltung, die App anhalten und alle Daten
                  löschen, im Anschluß TuneECU deinstallieren, den TuneECU-Ordner löschen  und nun die
                  aktuelle Version erneut installieren.

Hinweis: ab der Version 2.4 können Updates nur noch direkt über den Play Store erfolgen.
Wenn die  APK via APK Installer installiert wird, weil diese z.B. über die Windows Software
"raccoon" aus dem Play Store gezogen wurde, funktioniert TuneECU nicht.

Ich kann Im Google Play Store die App nicht kaufen bzw. installieren, mein Gerät wird als
inkompatibel
angezeigt.

       Wenn dass der Fall ist, erfüllt das Android-Endgerät nicht die geforderten Mindestanforderungen.
  • Hostfähiges (OTG) Smartphone oder Tablet mit Android System, mindestens Android Version 4.0
  • Prozessor, mindestens Dual Core 1.2Ghz.
  • Bluetooth
       Wenn im Google Play Store die Fehlermeldung kommt, obwohl das Endgerät die Anforderungen
       unterstützt, liegt der Fehler leider am Store und nicht bei uns.

Alle Angaben auf den Seiten von TuneECU wurden nach besten Wissen gemacht,
stellen aber keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Korrektheit
*** END ***

-TOP-